Trilogie_Flug nach Utopia


Dank des Förderprogramms Dis-Tanzen entstand diese Dokumentationsform und bot die Möglichkeit einen großen Bogen über drei Projekte, an denen Menschen, die Fluchterfahrungen gemacht haben und aus unterschiedlichen Ländern und Kulturen stammen, künstlerisch zu archivieren.

Nach der Evaluierung von Probe- und Aufführungsmaterial sind ausgewählte Ausschnitte aus den vorherigen Projekten, die von 2017 bis 2019 in Kooperation mit dem Jugendmigrationsdienst Essen erarbeitet wurden, wieder zusammengefügt worden - in einer Komposition, in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft verflochten sind.

Mit den Ausschnitten zeigen wir unsere Reise von Fluchterfahrung und Sehnsucht (aus DU MUSST GEHEN AENEAS), zu was uns alle verbindet, die Liebe und was wir alle brauchen: unsere Träume (aus WAS ICH LIEBE …) bis zum letzten Projekt "FLUG NACH UTOPIA".



Konzept und Video: Annelise Soglio
Künstlerische Begleitung: Martina Candelo
Foto: Hosam Wehbae, Martina Candelo, Santiago Candelo, Georg Schreiber
Künstlerische Leitung der Projekte: Annelise Soglio und Manfred Kerklau
Performerinnen: Martina Candelo und Elena Kofina
Tondesign:Matthias Hettmer

Teilnehmende aus den Projekten: Darya Afshar, Zartosht Darjush, Sagitta Lampe, Seitun Abdulah-Abdullahi, Rifaat Alaido, Nermeen Alassaf, Abdul Rahman Kazkaz, Ameen Al Zoubani, Amalia Bejănaru, Hosam Wehbae, Basel Arar, Majdi Alkassab.


 





Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Programm NEUSTART KULTUR, Hilfsprogramm DIS-TANZEN des Dachverband Tanz Deutschland.“









      © Annelise Soglio 2005